AKTIONSPLAN kinder- und jugendfreundliche Kommune Potsdam

Am 5. Juli 2017 beschlossen die Stadtverordneten für die Landeshauptstadt Potsdam den AKTIONSPLAN Kinder- und jugendfreundliche Kommune, der nun in die Umsetzungsphase geht. Diese bewusste kommunale Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention wird u.a. für eine intensivere Beteiligung von jungen Menschen an städtischen Planungen sorgen. Aber auch in den Themenfeldern Stadtentwicklung, Freizeitgestaltung, Gesundheit, Sport und Bildung sollen bessere Bedingungen für das Wohl von Kindern und Jugendlichen geschaffen werden. Mit 16 Leitzielen - untersetzt mit 58 konkreten Maßnahmen hat sich die Stadt, d.h. vornehmlich die Stadtverwaltung viel vorgenommen. Im weiteren Prozess der Qualifizierung als Kinder- und jugendfreundliche Kommune ist die ganze Stadtgesellschaft aufgefordert weitere Maßnahmen zu ergänzen.

Download
AKTIONSPLAN
aktionsplan_kinder-_und_jugendfreundlich
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB